Kräutergärten – Naturapotheken und Geschmacksverstärker

Kräuter – lange Zeit waren die Pflanzen der Kräutergärten das wichtigste und einzige Heilmittel gegen Krankheiten und Wunden. Im Laufe der Jahre gerieten sie mit der Weiterentwicklung der Medizin jedoch immer mehr in Vergessenheit. Doch man erinnert sich zurück und Kräutergärten sind im wachsen und erfreuen sich in ganz Europa wieder großer Beliebtheit. Immer öfter werden Kräuterspiralen oder Kräuterecken in den heimischen Gärten und auch auf dem Balkon angelegt. Das hat auch seinen Grund: Kräuter sind ein wahres Wunder – sie bringen Würze und Aroma in die Küche und können oftmals auch als Heilpflanze verwendet werden.

Mit Kräutern kommt man gut durch das ganze Jahr

Zu jeder Jahreszeit kann man bestimmte Kräuter besonders gut verwenden. Im Frühjahr geben Brennessel Energie und vertreiben die Frühjahrsmüdigkeit, im Winter wärmen besondere Tees von innen und man kann die Vorräte des Sommers genießen. Lesen Sie hier mehr darüber wie man mit den Kräutern gesund durch das Gartenjahr kommt.

Gegen jedes Leiden ist ein Kraut gewachsen – Volksmund

Kräuter sind einfach anzusetzen, besonders pflegeleicht – sie wachsen nahezu mühelos und ohne besondere Aufmerksamkeit vor sich hin. Kräuter und Blüten können frisch verarbeitet werden oder auch geerntet und getrocknet werden. Selbst gemachter Tee mit Kräutern und Blüten aus dem eigenen Garten ist im Winter ein wahrer Hochgenuss. Verschiedene Sorten werden dabei ganz nach den eigenen Vorlieben zusammengemischt- Genuss ist garantiert.
Aber Achtung beim Anlegen des Gartens: Angebaut sollten nur Pflanzen werden, die wirklich verwendet werden. – Bei der Vielzahl an verschiedenen Kräutern sollte daher auch immer beachtet werden was einem schmeckt. Man denke nur die große Anzahl verschiedener Minzesorten – die Begeisterung beim Einkaufen sollte man bremsen und nur einkaufen was auch ge- und verbraucht wird.

Schmuckstück Kräuterspirale

die Kräuterspirale hat sich in den letzten Jahren als Trend bei der Anpflanzung von Kräutern in Privatgärten entwickelt. Sie ist nützlich und darüber hinaus auch ein Schmuckstück im Garten. Die Kräuterschnecke ist eine komfortable Möglichkeit Kräuter anzupflanzen, pflegen und zu ernten. Der Bau einer Kräuterschnecke hat noch viele weitere Vorteile.

Die Vorteile der Kräuterspirale auf einen Blick

  • Die Kräuter können hier besonders gut wachsen
  • Überschüssiges Wasser rinnt durch die schräge Bauweise gut ab
  • Wärme wird durch die Steine gespeichert
  • Entstehung unterschiedlicher Feuchtzonen
  • Schädlinge werden durch die verschiedenen Kräuter abgehalten
  • Freiräume der Steine werden von Insekten als Unterschlupf genutzt

Die wichtigsten Küchenkräuter

Die Liste der Küchenkräuter ist lang, die Entscheidung welche als wichtigste Kräuter auf jeden Fall ihren Weg in das Kräuterbeet finden sollten schwer. Denn Kräuter sollten in keiner Küche fehlen – wir helfen mit einer Liste der beliebtesten und wichtigsten Kräuter.

Kräuter

Die wichtigsten Küchenkräuter

  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • Liebstöckel
  • Basilikum
  • Dill
  •  Organo
  • Majoran
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Salbei

 

Wildkräuter im Garten

Auch Wildkräuter sind ein Genuss ion Küche und Garten. Die robusten und unkultivierten Pflanzen finden vielseitige Verwendung in der Küche und sollten keinesfalls als “Unkraut” angesehen werden. Lesen Sie mehr über diese besonderen Überlebenskünstler.

 

So können Sie Ihr Immunsystem ganz natürlich stärken und unterstützen

Wenn die Tage wieder kürzer werden, weniger Zeit im Freien verbracht wird und die Schnupfen- und Hustenzeit wieder beginnt kann man den Körper mithilfe von Pflanzen entgiften und so dem Herbst und Winter gestärkt gegenübertreten.
Hier erfahren Sie mehr über die Unterstützung des körpereigenen Immunsystems mithilfe von Pflanzen.


Magazinartikel