Das Japanische Kirschblütenfest

Das Kirschblütenfest, Hana Matsuri genannt, ist eines der schönsten Feste in Japan.

Japanischer Garten Kirschblüte

Eines der schönsten Feste Japans

Das Kirschblütenfest, Hana Matsuri genannt, ist eines der schönsten Feste in Japan. In Japan feiert in der Zeit der Kirschblüte die ganze Bevölkerung eine Woche lang den Beginn des Frühlings, der von der Kirschlüte eingeläutet wird. Je nach Region ist der Zeitpunkt der Blüte unterschiedlich und kann von März, April bis in den Mai hinein gehen. Bei dem Fest wird die Schönheit und auch die Vergänglichkeit der Natur widergespiegelt. Der japanische Kirschbaum trägt keine essbaren Früchte, hat dafür aber besonders viele prachtvolle Blüten. Der Baum erblüht für etwa 10 Tage, und solange feiern fast alle Bewohner Japans das Kirschblütenfest im Freien in Parks oder anderen Orten mit blühenden Kirschbäumen. In Deutschland wird das größte Kirschblütenfest in Hamburg an den Ufern der Außenalster gefeiert. In der Hansestadt wird auch eine Kirschblütenprinzessin gewählt. Die deutsche Hansestadt Hamburg hat als einzige Stadt in ganz Europa das Recht dieser Wahl von der „Japan Cherry Blossom Assoiciation“ erhalten. Weltweit gibt es zwei weitere Städte, Washington und Melbourne, die ebenfalls dieses Recht erhalten und Kirschblütenprinzessinen wählen dürfen.

Hana Matsuri im Bonsai Museum

Das Bonsaimuseum in Seeboden feiert seit über ein Jahrzehnt das Fest Blütenfest Hana Matsuri. Über 3 Wochen kann man im Bonsaimuseum Blüten von Kirschbäumen, Apfelbäumen und speziell Azaleen bewundern. Durch die Blüte werden die Bonsai zu dieser Jahreszeit etwas Besonderes und es ist für uns der Anlass um die Natur und auch Bonsai zu  würdigen und zu feiern.
Nutzen sie die Zeit ab Anfang Mai bis Anfang Juli um die ganze Pracht der Natur in den japanischen Gärten des Bonsaimuseums zu genießen.

Kirschblüte – seht!
Unter jedem Baum lächelt
Ein geheimer Buddha.

Über dem Berg der Mond
Wirft selbst auf den Blütendieb
Gnädig seinen Schatten

Kobayashi Issa