Festlicher Schwarzwurzelsalat

Schwarzwurzeln - "Winterspargel"

Schwarzwurzel

Festlicher Schwarzwurzelsalat

Dem echten Spargel äußerlich und geschmacklich ähnlich, enthalten die Schwarzwurzeln viele gesunde Mineralstoffe (Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium) und die Vitamine B1 & E. Der hohe Ballaststoffanteil (u. a. am Kohlehydrat Inulin, das auch von Diabetikern gut vertragen wird) wirkt positiv auf die Verdauung.

Recht bekannt und beliebt sind Schwarzwurzeln als Suppe, Gemüsebeilage und Auflauf. Eine wohlschmeckende Vorspeise für ein Festtagsmenü  stellt unser Rezeptvorschlag dar.

Da beim Schälen der Wurzeln ein klebriger Milchsaft austritt, sollten dabei Gummihandschuhe getragen werden. Anschließend werden die Wurzeln sofort in Zitronen- oder Essigwasser gelegt, um das Braunwerden zu verhindern. Nach 20-30 Min. Kochzeit in gesalzenem Wasser sind sie gar.
Man kann sie ohne Weiteres auch roh geraspelt, vermischt mit Möhren & Äpfeln und einem Sauerrahmdressing genießen.
Unser TIPP: Wurzeln ungeschält kochen und erst dann schälen!

Und so geht´s

Schwarzwurzeln wie oben beschrieben vorbereiten und nicht zu weich kochen. Abtropfen lassen und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden.
Für das Dressing die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und fein würfeln. Essig, Senf und Olivenöl kräftig verrühren, salzen und die getrockneten Tomatenstückchen unterrühren. Die Schwarzwurzeln damit begießen und etwa 1 Std. marinieren. Kirschtomaten waschen und vierteln, Basilikum waschen, trockenschütteln und in Stücke zupfen. Die Tomatenviertel auf den Schwarzwurzeln verteilen, Basilikum darüberstreuen, breite Parmesanspäne darüberhobeln und pfeffern.

So schmeckt´s

Mit  frischem, knusprigen Baguette genießen –  einfach festlich – und gesund!

Wir benötigen für 4 Personen:


  • 1 kg Schwarzwurzeln
  • 6 getrocknete Tomaten in Öl
  • 3 EL Aceto balsamico
  • 5 EL Olivenöl
  • 12 Kirschtomaten
  • Mehrere Stängel Basilikum
  • 100 g Parmesan am Stück, in breite Späne gehobelt
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Salz, Pfeffer