Indianernessel-Sirup

Die Indianernessel - eine Pflanze mit vielen Talenten! Sie ist unter vielen verschiedenen Namen bekannt: Am bekanntesten als Goldmelisse, aber auch unter den Namen Pferdeminze, Riesenbalsam, Monarde, oder auch Scharlach Monarde.- Die formschöne Staude verzaubert so manchen Gartenbesitzer und überzeugt mit ihrer vielfältigen Wirkung und ist besonders schön anzusehen wenn sie zwischen Juni und September in der Blüte steht.

Indianernessel

Die Indianernessel – Ein Tausendsassa

Die Indiannernessel – ein wahrer Alleskönner: eine Pflanze die als Duft-, Tee-, Würz- und Heilpflanze bekannt ist. Sie enthält ähnliche ätherische Öle wie Thymian und ist ihm auch im Wirkungsspektrum vergleichbar. Aber auch für   Sirup, Saft, Gelee und ähnliches eignet sich diese bemerkenswerte Pflanze hervorragend. Doch Achtung: Für die zum Verzehr gedachten Produkte sollte immer die echte Monarde (lat. Monarda didyma) verwendet werden!

Die vielfältigen Wirkungen dieser besonderen Heilpflanze

Indianernessel,  Dieter Metz by pixabay.com Indianernessel, Dieter Metz by pixabay.com
  • Bei Erkältung und Husten (Tee, Sirup)
  • Schleimlösend und  Atem befreiend (Tee, Sirup)
  • Schweisstreibende Wirkung (Tee)
  • Beruhigend,  Einschlaffördernd (Tee)
  • Bei Kopfschmerzen (Tee)
  • Wundheilend (Waschungen, Bäder)

Unser Rezept für Indianernessel-Sirup:

Idealerweise sollten die Blüten an einem sonnigen Vormittag gepflückt werden. Das Wasser erhitzen und den Zucker darin auflösen. Anschließend die Blüten mit dem Zuckerwasser übergießen und die ausgepressten Zitronen hinzufügen.
Die Sirup-Mischung sollten 2 Tage lang dunkel und abgedeckt stehen . Anschließend den Sirup abseihen.
Je nach Verwendung können 2 Herangehensweisen bei der Befüllung der Flaschen durchgeführt werden:

Möchten Sie den Sirup lange haltbar machen dann wird der Saft nach dem Abseihen erhitzt (ca. 80-90°C – er darf nicht kochen) und anschließend in sterile Flaschen gefüllt. Soll der Sirup nur für wenige Woche haltbar sein dann können Sie ihn auch direkt nach dem Abseihen kalt in die sterilen Flaschen füllen. Achtung: der Saft hält dann jedoch nur (je nach Lagerung – idealerweise kühl und dunkel) ca. 2-3 Wochen.

Für Indianernesselsirup benötigen Sie:


  •  1 kg Zucker
  • 20-30 Blüten und Jungblätter der Indianernessel
  • 6 Zitronen
  • 1 l Wasser

Das könnte Sie auch interessieren – Lesen Sie mehr!